Pressestimmen

Januar 2013
Dr. Kirsten Plitsch, Unser Gemeindebote Gmund
»...Liebevoll und komisch erzählt, gelingt es Jess Jochimsen, den Leser zum Nachdenken wie auch zum Schmunzeln zu bringen.«
02.02.2013
Gießener Allgemeine
»Ironisch, mit viel Humor und Selbstkritik und manchmal tief leidend berichtet der Kabarettist und Autor Jess Jochimsen von den Alltagserlebnissen mit seinem kleinen Sohn.«
14.12.2012
Harald Schwier, Karlsruher Kurier
»Unverblümt. Köstlich logisch. Aber wahr.«

Leserstimmen

13.08.2012
Gunther Ziegler
Der kleine Nick heisst jetzt Tom! Humorige Episoden aus der aktuellsten Neuzeit des Kindseins zwischen Autoren-Vater und -Sohn von sehr skurril bis zu "aus dem Leben gegriffen". Das neueste (leider nur schmale 160 Seiten umfassende) Opus von Jochimsen liest sich super einfach und wenn man sich auf Jochimsens im Comedy-Bereich geschulten Humor einlaesst, bleiben die Lachtraenen garantiert nicht aus. Erinnert athmosphaerisch stark an den kleinen Nick - in einer digitaleren Welt und mit dem Vater als Erzaehler. Die Illustrationen von Jörg Mühle passen perfekt. Der SWR - als Jochimsen'scher Haussender - sollte sich schon mal Gedanken machen, einige der Episoden mit Mühle fürs Fernsehen zu produzieren. Punktabzug lediglich für das mir nicht gefallende gewaehlte Schriftbild des Bandes.

Ihre Antwort
Ihr Name: *
Ihre E-Mail: *
Ihr Kommentar: *
Sicherheitscode: *
Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

 
Im Nachrichtentext sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt.
Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den dtv hier veröffentlicht.